Fragen und Antworten (FAQs)

Wo und wann findet eine Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik statt?

Geplant werden Experimentierwerkstätten Anfang 2021 in den folgenden Landkreisen:

  • Fulda
  • Sigmaringen
  • Ludwigslust-Parchim

Details erfahren Sie in kürze auf dieser Website.

Worum geht es im Forschungsprojekt „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“?

In dem Forschungsprojekt, das im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) durchgeführt wird, geht es darum, Empfehlungen für die Bundesregierung auszusprechen: Wie können die Verbraucherinformation und Verbraucherberatung in ländlichen Regionen von Deutschland verbessert werden? Welche Rolle kann die Digitalisierung spielen.

Was ist eine „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“?

Eine Experimentierwerkstatt ist ein Workshop bei dem die Teilnehmer Antworten und Konzepte für die Themen erarbeiten: „Wie können die Verbraucherinformation und Verbraucherberatung in ländlichen Regionen von Deutschland verbessert werden? Welche Rolle kann die Digitalisierung spielen?“.

Wie läuft die „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“ in Zeiten von Corona ab?

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Experimentierwerkstatt nicht als Tages-Workshop an einem bestimmten Ort mit Teilnehmern durchgeführt, sondern als kontaktlose Veranstaltung, bei der die einzelnen Workshop-Abschnitte von jedem Teilnehmer im zu Haus/ im Home-Office bearbeitet werden. Die benötigten Unterlagen werden per Post oder über E-Mail ausgetauscht. Das persönliche Gespräch bzw. die Diskussionen mit der Gruppe erfolgen über Telefonkonferenz oder Video-Chat.

Wie kann ich an der „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“ teilnehmen?

Pro Landkreis können 20 Personen an dem Forschungsprojekt teilnehmen. Dabei achten wir darauf, dass Menschen mit verschiedenem Alter, Geschlecht und weiteren Kriterien teilnehmen, um ein möglichst breites Spektrum der Bevölkerung abzudecken.

Die Teilnehmer melden Sich hier online verbindlich zu der Veranstaltung an. Alles weitere klären wir dann mit Ihnen persönlich.

Wie viel Zeit muss ich für die „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“ als Teilnehmer aufbringen?

Im Schnitt benötigen die Teilnehmer 3 Stunden, um alle drei Workshop-Abschnitte zu durchlaufen; also ca. 1 Stunde pro Abschnitt. Dabei kann sich jeder Teilnehmer die Zeit frei einteilen. Über einen Zeitraum von 3 Wochen erhalten Sie von uns drei Arbeitspakete.

Brauche ich ein Smartphone, einen Computer oder andere technische Geräte zur Teilnahme?

Die „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“ ist so gestaltet, dass Sie nicht ohne digitale Geräte wie Smartphone oder Computer teilnehmen können. Allerdings erhalten Sie von uns die benötigten Arbeitsmaterialien sowohl per Post in Papierform und auch digital per E-Mail. Beim Bearbeiten der Materialien haben Sie also die Wahl, zwischen analogem und digitalem Arbeiten.

Kann ich auch „digital“ an der „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“ teilnehmen?

Selbstverständlich können Sie alle Aufgaben der Workshop-Abschnitte und auch die Kommunikation mit uns rein digital durchführen. Sie benötigen dazu keinerlei spezielle Software, Apps oder Kenntnisse.

Wie werden meine persönlichen Daten geschützt?

Ihre persönlichen Daten sind strengsten geschützt. Wir benötigen Ihre persönlichen Daten nur zu Beginn des Prozesses, um eine möglichst heterogene Teilnehmergruppe zusammenstellen zu können (z.B. Alter und Geschlecht). Im Verlauf des Workshops um Ihnen die drei Arbeitspaket zukommen zu lassen (postalisch bzw. per E-Mail). Zudem für die Kontaktaufnahme im Verlauf der Experimentierwerkstatt für mögliche Telefoninterviews, Video-Chats oder ähnliches.

Alle Ihre inhaltlichen Angaben im Verlauf des Projektes werden anonym behandelt und anonymisiert. Es ist sichergestellt, dass keine inhaltliche Angabe oder Aussage auf einen Teilnehmer zurückzuführen ist. Zu Details beachten Sie unsere Datenschutzerklärung oder sprechen uns an.

Was hat es mit der Aufwandsentschädigung von 30 Euro auf sich?

Jeder Teilnehmer, der alle drei Workshop-Teile bearbeitet hat, erhält am Ende des Projektes eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro (VR-Scheck).

Was ist, wenn ich als Teilnehmer Fragen habe?

Im Verlauf des Projektes werden wir Sie regelmäßig per E-Mail und per Post kontaktieren, damit Sie die Arbeitsmaterialien erhalten. Sollten Sie zusätzlich Fragen zum Ablauf oder Anmerkungen haben, erreichen Sie ein Mitglied unseres Teams zu den üblichen Bürozeiten oder nach Terminabsprache auch gerne zu Tagesrandzeiten per E-Mail oder telefonisch. Gerne kontaktieren wir Sie auch.

© Strategieberatung Prof. Schramm-Klein